Blog
  • Home
03
09
2019
Regeneration

Warum Regeneration für dich wichtig ist!

Warum ist es wichtig, dass du auf deine Regeneration achtest?

Regeneration ist wichtig damit sich dein Körper erholt und Muskeln aufbaut. Für eine Leistungssteigerung nach dem Training braucht es ausreichende Regeneration. Wer seine Regeneration regelmäßig vernachlässigt, wird nicht nur keine Leistungssteigerung erfahren, sondern er wird langfristig gesundheitliche Probleme bekommen. Müdigkeit, Burnout, Überlastungsbrüche, Krankheiten etc. können die Folge sein.

Wenn es dir nur einmal passiert, wirst du wahrscheinlich einfach nur müde sein. Das kannst du durch eine kurze Trainingspause und etwas mehr Schlaf schnell wieder ausgleichen.

Je länger du die Regeneration jedoch vernachlässigst, desto schwerwiegender sind die Folgen. Du wirst sehr wahrscheinlich bald darauf die Motivation verlieren. Das Training wird dir nur noch als Zwang vorkommen und keinen Spaß machen.

Selbst wenn du keinen Sport machst, solltest du auf ausreichende Erholung und vor allem genügend Schlaf achten!

Regeneration

So erkennst du, dass du deine Regeneration vernachlässigt hast:

 

  • Der Sport oder das Training machen dir keinen Spaß
  • Du bist ständig müde
  • Antriebslosigkeit
  • Trainingsfortschritte bleiben aus
  • Du hast schlechte Laune und bist leicht gereizt
  •  Dein Schlaf ist nicht mehr so tief und öfters unruhig
  •  Leichte Infekte treten häufen sich in letzter Zeit
  •  Deein Ruhepuls ist erhöht
  • Nach Belastungen geht dein Puls nur sehr langsam wieder zurück
  • Du hast keinen Appetit
  • Kleinigkeiten können dich schon sehr stressen

 

Sport soll kein Zwang sein!

Manche Menschen vernachlässigen ihre Regeneration, weil sie sich unbedingt an ihren Trainingsplan halten möchten. Sie haben ein schlechtes Gewissen eine Einheit, die im Plan steht auszulassen oder zu adaptieren.  Sie zwingen sich dann oft zu Trainings, auf die sie eigentlich gar keine Lust haben. Früher oder später ist ein Übertraining oder der Verlust der Freude am Sport vorprogrammiert!

Tipps wie du deine Regeneration nicht vernachlässigst

  • Achte auf einen erholsamen, tiefen Schlaf von mindestens 7h
  • Höre auf die Signale, die dein Körper dir gibt
  • Reduziere die Trainingsintensität bei Bedarf!
  • Hab kein schlechtes Gewissen, wenn du einmal eine Einheit auslässt.
  • Das Leben ist ein Wechselspiel aus Anspannung und Entspannung. Sowohl Zviel Anspannung (Training) als auch zuviel Entspannung (Pause, Ruhephasen) sind auf Dauer nicht ideal für den Menschen.
  • Kontrolliere regelmäßig deinen Ruhepuls
  • Gönn dir ausreichend Ruhephasen!

 

Zusammenfassung:

Wer regelmäßig Sport betreibt und gesund bleiben möchte, darf seine Ruhephasen und Regeneration nicht vernachlässigen. Ambitionierte Hobbysportler und Top Athleten müssen sowieso in ihrem langfristigem Leistungsaufbau ganz speziell darauf achten. Diese sollten Ruhephasen genauso planen wie das Training selbst.

 

Training + Regeneration= Leistungssteigerung

 

Kommentar
0

Hinterlasse einen Komentar

*